Spannendes

In der Badewanne? Ja, klar!!!

  • Dominique Diezi O'Brien
  • 12.04.2020
  • Fit mit Spass zu Hause

Teil 1 - Blubbern

Wenn man als Schwimmtrainerin vom Blubbern spricht, wird man gleich ausgelacht. Dabei ist es wohl eines der wichtigsten Bausteine des lockeren Schwimmens...egal in welcher Stilart. 

Ohne das Ausatmen wird alles andere nicht gelingen. Sehr schnell ist man ausser Atmen, verkrampft, erschöpft. Und dies zum Teil schon nach wenigen Metern. Wer sich also dazu entschieden hat, das Kraulschwimmen diesen Sommer zu meistern, kann jetzt schon in der Badewanne beginnen! So einfach ist es. 

Passt für wasserscheue Kinder und Erwachsene.

Passt für alle Neulinge, die diesen Sommer ihren ersten Schwimmkurs anpacken. 

Passt genauso gut für gewandte Triathleten, die schneller und lockerer schwimmen wollen.

Der Check: Setzt eure Sinne ein. Hört ihr das Blubbern? Seht ihr eure Luftblötterli? Spürt ihr sie im Gesicht? Der Gasaustausch muss geregelt sein, bevor wir überhaupt von Kopf- und Körperposition geschweige denn Beinantrieb und Armzug sprechen können.

Das Blubbern geschieht langsam, regelmässig und kontrolliert durch Nase und Mund sobald das Gesicht im Wasser ist, bis es wieder an die Luft kommt.

Schaut euch dieses kurze Video mit Lina an. Viel Spass!


Photo by Rodion Kutsaev on Unsplash

Top Neuigkeiten

Kids learn to swim -...

Die Basic-Ausbildung...

Spass in der...

Schweben - schwerelos wie...